Denkmal  
 
Ehem. Kinderheim der Stadt Berlin
Foto: Oleksandra Provozin

Tag des offenen Denkmals 2012

Ehem. Kinderheim der Stadt Berlin

Freie Waldorfschule Kreuzberg

Das Kinderheim, errichtet 1964–67, ist das letzte Projekt von Max Taut. Nach seinem Tod von Ernst Bornemann zu Ende geführt, übernahm die Gartengestaltung Hermann Mattern. Die im Betonrahmenbau errichtete Anlage bestand aus einem Kopfbau, einem dreigeschossigen Hauptgebäude und einer aufgelockerten Baugruppe aus zweigeschossigen Pavillons mit Spielhöfen. Die Gebäude dienten nur wenige Jahre für die temporäre Unterbringung körperlich und psychisch geschädigter Kinder. Heute ist die Anlage Teil der Waldorfschule Kreuzberg.
 
  zurück    


Alte Jakobstr. 10-13
10969 Berlin / Kreuzberg
Stadtplan

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Kochstraße


Veranstalter
Freie Waldorfschule Kreuzberg e.V.
www.waldorfschule-kreuzberg.de

Kontakt
Prof. Dr. Martina Plümacher, Tel. 615 10 10 13
gf@fwsk.net




Sonntag
Führung mit anschließendem Vortrag: Die Bau- und Nutzungsgeschichte der Anlage. 11, 16 Uhr, Treffpunkt: Alte Jakobstr. 12, Jacques Schwarz