Denkmal  
 
Kath. Kirche Maria Frieden
Kath. Kirche Maria Frieden
Foto: Henryk Tabaczynski

Tag des offenen Denkmals 2010

Kath. Kirche Maria Frieden

Marienkapelle mit Triptychon von Otto Dix

Die Kath. Kirche Maria Frieden entstand 1967–69 nach Entwürfen von Günter Maiwald. Er schuf eine sehr moderne Kirche, deren auffälligstes Merkmal das geschwungene, als Hyparschale konstruierte Dach ist. Die Kirche wirkt deshalb wie ein Zelt oder wie ein Schiff. Das wertvollste Kunstwerk ist das dreiteilige Andachtsbild „Madonna vor Stacheldraht und Trümmern“, das Otto Dix 1945 in einem französischen Gefangenenlager in Colmar geschaffen hat. Seit 1988 hängt es in der Kirche Maria Frieden, die sich seitdem zur Wallfahrtskirche und zum Anziehungspunkt für viele Wallfahrer aus der ganzen Stadt entwickelt hat.
 
  zurück    


Kaiserstr. 29
12105 Tempelhof - Schöneberg / Tempelhof
Stadtplan

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Westphalweg / Bus 282

Veranstalter
Kath. Pfarrgemeinde Maria Frieden
www.maria-frieden-berlin.de

Kontakt
Tel. 76 68 95 75 (Henryk Tabaczynski, Mo - Fr 9.00 - 13.00 Uhr)
tabaczynski@t-online.de

Veranstaltungsort barrierefrei 


Sonntag
Öffnungszeit: 12.30 - 18.00 Uhr


Führung: Von der Holzbaracke zur Wallfahrtskirche. 12.30, 17.00 Uhr, Treffpunkt: vor dem Campanile, Henryk Tabaczynski, max. 25 Pers.


15-minütiges Orgelkonzert: im Anschluss an die Führung um ca. 13.15 und 17.45 Uhr, Michael Streckenbach (Organist)