Denkmal  
 
Engelbecken

Tag des offenen Denkmals 2010

Engelbecken

Ehem. Luisenstädtischer Kanal

Der Luisenstädtische Kanal wurde von Friedrich Wilhelm IV. und Peter Joseph Lenné als Wasserstraße entworfen, in den 1920er- und 30er-Jahren teilweise verfüllt und von Erwin Barth zu einer Reihe von Senkgärten umgestaltet. Erst durch den Bau der Mauer wurden die Anlagen zerstört und mit Schutt verfüllt. Nach der Wende erfolgte unter Leitung des Landesdenkmalamtes Berlin die Wiederherstellung der Barth’schen Senkgärten. Die Arbeiten an Engelbecken und Wasserschloss in diesem Jahr bilden den Abschluss der Baumaßnahme.
 
  zurück    


10178 Mitte / Mitte
Stadtplan

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Heinrich-Heine-Straße, Moritzplatz / Bus 347

Veranstalter
Landesdenkmalamt Berlin in Kooperation mit HORTEC Berlin
www.stadtentwicklung.berlin.de...
www.hortec-gbr.de

Kontakt
Tel. 217 98 20 (Ralf Hartmann)
hartmann@hortec-gbr.de




Samstag
Führung: Wiederherstellungsmaßnahmen im ehem. Luisenstädtischen Kanal. 15.00 Uhr, Treffpunkt: Rosengarten zwischen Engelbecken und Waldemarbrücke, Ralf Hartmann (HORTEC Berlin), Klaus Lingenauber (Landesdenkmalamt Berlin)

Siehe auch auch Angebot: Luisenstadt – auf den Spuren vergessener Verkehrs- und Handelswege