Denkmal  
Mein Denkmaltag


Login

Benutzername
Passwort
 
Gedenktafel für das 1. Internationale Anti-Kriegsmuseum
Gedenktafel für das 1. Internationale Anti-Kriegsmuseum
Foto: Tommy Spree

Tag des offenen Denkmals 2010

Gedenktafel für das 1. Internationale Anti-Kriegsmuseum

an der Fassade des Neuen Stadthauses

Der Berliner Pazifist Ernst Friedrich eröffnete 1923 in der Parochialstraße das Erste Internationale Anti-Kriegsmuseum Deutschlands. Die SA zerstörte 1933 die Einrichtung; Franz Arnous entwarf an dessen Stelle 1936–38 das Geschäftshaus der Feuersozietät, das die Berliner Stadtverwaltung nach dem Krieg als Neues Stadthaus übernahm. An seiner Fassade erinnert seit 2002 eine Plakette an das Erste Anti-Kriegsmuseum, während das Museum 1982 in der Brüsseler Straße 21 im Wedding wieder eröffnet wurde.
 
  zurück    


Parochialstr. 1-3
10179 Mitte / Mitte
Stadtplan

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Klosterstraße / Bus 248

Veranstalter
Anti-Kriegs-Museum e.V.
www.anti-kriegs-museum.de

Kontakt
Tel. 402 86 91 (Tommy Spree)
anti-kriegs-museum@gmx.de

Veranstaltungsort barrierefrei 


Samstag
Vortrag: Über das Anti-Kriegsmuseum und Ernst Friedrich, den Gründer und Verfasser des Buches „Krieg dem Kriege!“. 10.00, 11.00, 12.00, 13.00, 14.00, 15.00 Uhr, Treffpunkt: Gedenktafel, Tommy Spree (Enkel des Gründers) und Museumsmitarbeiter


Infostand: Der historische Standort des Museums und die Arbeit des Museums heute. 10.00 - 16.00 Uhr, Ort: Gedenktafel


Sonntag
Vortrag: Über das Anti-Kriegsmuseum und Ernst Friedrich, den Gründer und Verfasser des Buches „Krieg dem Kriege!“. 10.00, 11.00, 12.00, 13.00, 14.00, 15.00 Uhr, Treffpunkt: Gedenktafel, Tommy Spree (Enkel des Gründers) und Museumsmitarbeiter


Infostand: Der historische Standort des Museums und die Arbeit des Museums heute. 10.00 - 16.00 Uhr. Ort: Gedenktafel