Denkmal  
 
Grabung vor dem Berliner Rathaus
Grabung vor dem Berliner Rathaus
Foto: Landesdenkmalamt Berlin

Tag des offenen Denkmals 2010

U5 – Grabung vor dem Berliner Rathaus


In Vorbereitung auf den geplanten U-Bahnhof Berliner Rathaus graben seit Oktober 2009 die Archäologen des Landesdenkmalamtes Berlin im Zentrum von Berlin. Begonnen haben die Grabungen auf dem heutigen Marx-Engels-Forum, wo die Startbaugrube für die Schildvortriebmaschine vorgesehen ist. Zurzeit werden die Kellermauern des ehemaligen mittelalterlichen Rathauses freigelegt.

Das erste Berliner Rathaus an der Ecke Rathausstraße / Spandauer Straße wurde zwischen 1240 und 1270 erbaut. Es war ein rechteckiger gotischer Backsteinbau. An die westliche Giebelseite grenzte die Gerichtslaube. Das gotische Rathaus war der größte Profanbau der Stadt und diente auch als Kauf- bzw. Tuchhalle und Stätte des Niedergerichts. Mit dem Bau des Berliner Schlosses in der Mitte des 15. Jahrhunderts wurde die Königstraße zu einer bevorzugten Wohnadresse für den Berliner Stadtadel und das Bürgertum. Davon künden große und massive Steinkeller, die in jener Zeit errichtet wurden.
 
  zurück    


Rathausstraße
10178 Mitte / Mitte
Stadtplan

Verkehrsanbindung
Bhf. Alexanderplatz

Veranstalter
Landesdenkmalamt Berlin
www.stadtentwicklung.berlin.de...

Kontakt
Tel. 0176-49 22 19 47 (Bertram Faensen)




Sonntag
Führung: Kellermauern des mittelalterlichen Rathauses von Berlin und Keller ehem. Bürgerhäuser in der Königstraße (heute Rathausstraße) mit interessanten Funden. 11.00, 15.00 Uhr, Treffpunkt: Berliner Rathaus / Baustellenzugang vor dem Neptunbrunnen, Bertram Faensen (Archäologe), Gunnar Nath (Landesdenkmalamt Berlin)