Denkmal  
 
Industrielandschaft Oberschöneweide

Tag des offenen Denkmals 2009

Industrielandschaft Oberschöneweide


Ab 1896 ließ Emil Rathenau auf einem Grundstück an der Spree für die AEG das Kabelwerk Oberspree errichten, in dem bis 1992 produziert wurde. Ein Teil der denkmalgeschützten Industriegebäude wird seit Oktober 2006 von der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin) genutzt. Zurzeit entsteht viel Neues, eine Studentenstadt und ein neues Kunstzentrum entwickeln sich.
 
  zurück    


12459 Treptow - Köpenick / Köpenick
Stadtplan

Verkehrsanbindung
Tram 63, 67 ab S-Bhf. Schöneweide / Tram 27 ab S-Bhf. Karlshorst

Veranstalter
Büro für Industriekultur Berlin
www.berlin-industriekultur.de

Kontakt
Tel. 92 09 44 09 (Michael Voigtländer)
info@berlin-industriekultur.de

Veranstaltungsort barrierefrei 


Samstag
Führung: Oberschöneweide – ein zukunftsträchtiger Standort? 12.00, 14.00 Uhr, Treffpunkt: Wilhelminenhofstraße / Edisonstraße, Ulrich Berger, Michael Voigtländer


Sonntag
Führung: Oberschöneweide – ein zukunftsträchtiger Standort? 12.00, 14.00 Uhr, Treffpunkt: Wilhelminenhofstraße / Edisonstraße, Ulrich Berger, Michael Voigtländer