Denkmal  
 
Kath. St. Michael-Kirche

Tag des offenen Denkmals 2009

Kath. St. Michael-Kirche


St. Michael wurde 1851–56 nach Entwürfen von August Soller unter Mitwirkung Friedrich Wilhelms IV. im Stil der oberitalienischen Backsteinkirchen der Renaissance errichtet und 1861 von Friedrich August Stüler vollendet. Der Bau ist ein Beispiel für die Entwicklung des Historismus der Berliner Schinkel-Schule. Am 3. Februar 1945 schwer beschädigt, wurde das Querschiff 1953 als Gottesdienstraum wieder aufgebaut. Seit 1988 befinden sich im ehemaligen Längsschiff ein Gemeindezentrum mit Wohnungen und ein Garten.
 
  zurück    


Michaelkirchplatz 15
10179 Mitte / Mitte
Stadtplan

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Moritzplatz, Heinrich-Heine-Straße / Bus 140, 347, M29

Veranstalter
Förderverein zur Erhaltung der Kath. Kirche St. Michael Berlin-Mitte e.V.
www.foerderverein-stmichael-ki...

Kontakt
Tel. 279 32 59 (Thomas Motter)
fa.motter@t-online.de




Sonntag
Öffnungszeit: 11.00 - 18.00 Uhr


Orgelmusik: 12.00, 15.15, 17.30 Uhr, Hr. Vetter. Im Anschluss wird eine Orgelführung angeboten.



Führung: Die St. Michael-Kirche mit Michaelkirchplatz und Engelbecken. 14.30, 16.30 Uhr, Treffpunkt: Glockenturm, Hr. Dörnbrack



Galerie im Turm: Die farbvolle Liebe der Kulturen. Bilder von Nancy Frank



Ausstellung: Zur Geschichte der Kirche und Gemeinde


Andere Angebote: Cafégarten mit Live-Musik. 14.00 - 17.00 Uhr, Gregory Gaynair Group