Denkmal  
 
Ehem. Warenhaus Wertheim
Foto: Wolfgang Bittner

Tag des offenen Denkmals 2009

Ehem. Warenhaus Wertheim


Mit dem 1903 fertiggestellten Warenhaus konnte die Familie Wertheim den Berlinern am Ausgangsort ihres kometenhaften Aufstiegs in der deutschen Hauptstadt eine neue Verkaufseinrichtung präsentieren. Die Machtübernahme der Nationalsozialisten und die Teilung Deutschlands trugen zu der wechselvollen Geschichte des Gebäudes bei. Heute wird es nach den kürzlich abgeschlossenen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen als Büro- und Geschäftshaus genutzt. Durch einen Vortrag und verschiedene Führungen wird die Bedeutung des Erbauers Alfred Messel für die Entwicklung der Kauf- und Warenhausarchitektur des 20. Jahrhunderts hervorgehoben und die Geschichte des Ortes dargestellt.
 
  zurück    


Rosenthaler Str. 31
10178 Mitte / Mitte
Stadtplan

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Weinmeisterstraße / S-Bhf. Hackescher Markt

Veranstalter
AOK Bundesverband in Kooperation mit Deutsche Stiftung Denkmalschutz
www.aok-bv.de
www.denkmalschutz.de

Kontakt
Tel. 346 46-22 82, 0171-510 23 85 (Heike Bindzius, Anika Probst)
heike.bindzius@bv.aok.de
anikapro@gmx.de

Veranstaltungsort barrierefrei 


Sonntag
Öffnungszeit: 10.00 - 16.00 Uhr


Vortrag: Der Verkaufstempel Deutschlands – der Aufstieg der Warenhausdynastie Wertheim. 11.00 Uhr, Treffpunkt: Atrium, Dr. Robert Habel


Führung: Die Geschichte des Hauses. 12.00 Uhr, Treffpunkt: Atrium, Dr. Robert Habel u.a.


Ausstellung: Die Geschichte des Ortes und des Viertels


Infostand: Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz


Andere Angebote: Gespräche mit Zeitzeugen