Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2008

12. Archäologentag


Projekte - Probleme - Perspektiven

Mittwoch, 5. November 2008

(Bus 100, 200; M 4, M 5, M 6; TXL)

Der Archäologentag stellt Projekte, Probleme und Perspektiven insbesondere innerstädtischer und von der Überbauung betroffener Bodendenkmäler vor. Das Thema ist höchst aktuell. Die Ausgräber werden überhäuft mit Fragen nach den Perspektiven für die Bodendenkmale in einer Metropolenregion. In Verbindung mit Megaprojekten in der historischen Mitte Berlins, wie beispielsweise der Errichtung des Humboldtforums, dem Bau der U-Bahnlinie U 5 vom Brandenburger Tor zum Alexanderplatz sowie dem geplanten Stadtumbau am Molkenmarkt/Klosterviertel, bei denen großflächige archäologische Grabungen geplant sind, soll eine Diskussionen darüber geführt werden, wie an einigen Orten archäologische Fenster geschaffen werden können, um die Geschichte besser am historischen Ort zu verankern.

Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich

Programm:
9.00 - 10.00 Uhr, geführte Rundgänge auf der Ausgrabung des Dominikanerklosters vor dem ehemaligen Staatsratsgebäude, Treffpunkt: Werderscher Markt/Schlossplatz, 10117 Berlin (U-Bhf. Hausvogteiplatz; Bus 100, 147)
10.30 - 12.00 Uhr, Begrüßung und Vorträge zum Thema, Ort: Zeughaus, Kinosaal
14.00 - 17.00 Uhr, Vorträge über aktuelle Grabungen in Berlin, Ort: Zeughaus, Kinosaal

Ausstellungseröffnung: 18.00 Uhr, "Archäologische Handzeichnungen in Berlin"; Gelegenheit zur Besichtigung der Sonderausstellung "Spuren im Sand - Archäologische Ausgrabungen am Petriplatz", Ort: Mitte Museum am Festungsgraben, Am Festungsgraben 1, 10117 Berlin (Bus 100, 200; M 5, M 5, M 6)

   



Veranstalter
Landesdenkmalamt Berlin
www.stadtentwicklung.berlin.de...

Kontakt
Tel. 0 30 90 27-3680 (Frau Dr. Karin Wagner)