Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2008

Jugendprojekt: Feldforscher


Jugendprojekt zum Tag des offenen Denkmals: Feldforscher

Entsprechend dem diesjährigen Motto zum Tag des offenen Denkmals "Vergangenheit aufgedeckt - Archäologie und Bauforschung" werden sich im Auftrag von sieben Berliner Regionalmuseen und der Kulturprojekte Berlin GmbH über 100 Schülerinnen und Schüler in ihrem Bezirk auf die Suche nach Spuren verborgener und verschwundener Geschichte begeben. Unter die Lupe genommen werden: die Altstadt Köpenick aus archäologischer Perspektive; die mittelalterliche Kelleranlage eines ehemaligen Patrizierhauses; ein Gutshof mit Pferde- und Ochsenstall als Teil eines früheren Rittergutes; ein ehemaliges Kasernengelände mit längst vergessenen Geschichten über Eisenbahnregimenter; die Ruine der Klosterkirche; ein Denkmal für Kriegsgefallene und zwei Ausgrabungsstätten. Wie richtige Feldforscher werden die Jugendlichen vor Ort beobachten und untersuchen, systematisch Daten sammeln und die Ergebnisse auswerten. Fachgerecht angeleitet werden sie dabei von Archäologen, Restauratoren, Historikern und Stadtplanern. Am Tag des offenen Denkmals werden die Resultate dieser Arbeiten an den jeweiligen Orten präsentiert. Eine zusammenfassende Schau aller Projekte kann am 14. September im Rahmen der Abschlussveranstaltung des Tags des offenen Denkmals im Berliner Rathaus besichtigt werden.
Das Jugendprojekt ist eine Fortsetzung der seit nunmehr fünf Jahren bestehenden Zusammenarbeit des Arbeitskreises Berliner Regionalmuseen mit dem Verein Denk mal an Berlin e.V. Anliegen des Jugendprojektes ist es, jungen Menschen lebendige Geschichtserfahrung zu ermöglichen und ihnen einen verantwortungsvollen Umgang mit ihrem kulturellen Erbe zu vermitteln.
Das Projekt konnte unter anderem dank der Unterstützung der Kreuzberger Kinderstiftung realisiert werden. Wenn auch Sie sich zukünftig für dieses Projekt engagieren möchten, nutzen Sie bitte nachstehende Bankverbindung. Große und kleine Beiträge sind uns gleichermaßen willkommen.

Denk mal an Berlin e.V., Konto 10434736, BLZ 120 300 00, Deutsche Kreditbank AG, Verwendungszweck: Spende Jugendarbeit


Angebote:


Stadtgeschichtliches Museum Spandau: Keller des ehemaligen Patrizierhauses

Bezirksmuseum Friedrichhain-Kreuzberg: Schüler graben nach der Luisenstädtischen Kirche

Heimatmuseum Reinickendorf: Erforschung und Restaurierung eines Kriegerdenkmals

Museum Neukölln: Gutshof Britz

Museumsverband Pankow: Ausgrabungen in Berlin-Buch

Schönberg Museum/JugendMuseum: Kasernen der General-Pape-Straße

Kulturprojekte Berlin GmbH: Ruine der Klosterkirche

Köpenicker Heimatmuseum; Untere Denkmalschutzbehörde in Kooperation mit senefeld | büro für kulturvermittlung: Köpenicker Altstadt
   



Veranstalter
Arbeitskreis Berliner Regionalmuseen in Kooperation mit Denk mal an Berlin e.V.
www.denk-mal-an-berlin.de

Kontakt
Tel. 0 30 83 22 64 49 (Frau Anja Bergner)
mail@denk-mal-an-berlin.de

Kinderprogramm