Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2008

Kath. Maria-Regina-Martyrum-Kirche


Die Kirche Maria-Regina-Martyrum wurde 1960-63 als Gedenkkirche für die Opfer des Nationalsozialismus - durch die Nähe zur Hinrichtungsstätte Plötzensee - und als Gemeindekirche errichtet. Namhafte Architekten wie Hans Schädel, Dombaumeister in Würzburg, Friedrich Ebert und Hermann Jünemann planten gemeinsam diesen Baukomplex. Seit 1984 ist die Krypta öffentlich zugängliche Klosterkirche des neu erbauten Karmeliterinnenklosters.
   
  zurück    
| 1 | 2 | 3 | 4 ... | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19

Heckerdamm 230
13627 Charlottenburg - Wilmersdorf / Charlottenburg
Stadtplan

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Jacob-Kaiser-Platz; Bus 123

Veranstalter
Karmel Regina Martyrum Berlin
www.karmel-berlin.de

Kontakt
Tel. 0 30 36 41 17-0 (Schwester Maria Theresia Smith)
karmel-berlin@t-online.de

Veranstaltungsort barrierefrei 

Samstag
Öffnungszeit: 10.00 - 18.00 Uhr


Führung: 10.00, 17.00 Uhr, Schwester Mirjam Fuchs, Schwester Katarina Maier, Treffpunkt: vor der Kirche


Gottesdienst: 12.00 Uhr, Mittagsgebet um Frieden


Vortrag: 15.30 Uhr, Schwester Maria-Theresia Smith: Ein junges Denkmal schreibt Geschichte(n), Vortrag und Führung, Ort: Kirche


Gottesdienst: 18.00 Uhr, Abendlob

Sonntag
Öffnungszeit: 10.00 - 18.00 Uhr


Gottesdienst: 10.00 Uhr


Führung: 11.10 Uhr, Musikalische Kirchenführung, Schwester Maria-Theresia Smith, Organist: Eckhard von Garnier


Konzert: 17.00, Orgelwerke von Bach, Rheinberger, Messiaen, Organist: Eckhard von Garnier, Ort: Kirche


Gottesdienst: 18.00 Uhr, Abendlob