Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2006

14. Berliner Denkmalsalon am 10.9.2006



Skulptur Tiergarten
Foto: Landesdenkmalamt Berlin


Der Große Tiergarten - Gartendenkmal und grüne Lunge von Berlin


Sonntag, 10.9.2006, 19.00 Uhr

Zum Abschluss der European Heritage Days (Tage des offenen Denkmals) laden der Chef der Senatskanzlei, Staatssekretär André Schmitz, und der Senatsbaudirektor, Dr. Hans Stimmann von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, zum 14. Berliner Denkmalsalon ein.
Der Große Tiergarten in Berlins Mitte gehört zu den bedeutendsten Gartendenkmalen der Hauptstadt. Vom kurfürstlichen Jagdrevier entwickelte er sich zum repräsentativen Barockgarten, später zum englischen Landschaftspark und schließlich zum viel genutzten Stadtpark. Bekannte Gartenkünstler wie Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff, Peter Joseph Lenné oder Willy Alverdes prägten sein Erscheinungsbild.
Heute mehr denn je ist der Tiergarten eine Oase der Großstadt, in der eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt heimisch geworden ist. Nicht nur als Denkmal, auch als Ökosys-tem bedarf der Park des Schutzes, da gerade Bäume nachhaltig das Stadtklima verbessern und wesentlich zum Wohlbefinden der Menschen beitragen.

Redner

  • Prof. Dr. Adrian von Buttlar, Vorsitzender des Landesdenkmalrats Berlin (TU Berlin, Institut für Geschichte und Kunstgeschichte, Fachgebiet Kunstgeschichte)
  • Prof. Dr. Ingo Kowarik, Landesbeauftragter für Naturschutz und Landschaftspflege im Hause der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung (TU Berlin, Institut für Ökologie und Biologie, Fachgebiet Ökosystemkunde/Pflanzenökologie)


Ausstellung der Bezirksmuseen Berlins

Jugendprojekt: Grün in der Stadt


Im Wappensaal des Berliner Rathauses informiert die vom Verein Denk mal an Berlin e.V. organisierte Ausstellung über die Arbeitsergebnisse des Jugendprojekts zum Tag des offenen Denkmals.
Berliner Rathaus in Berlin-Mitte
Festsaal

Verkehrsanbindung
U-, S-Bhf. Alexanderplatz; Bus 100, 148

Veranstalter
Chef der Senatskanzlei, Staatssekretär André Schmitz; Senatsbaudirektor, Dr. Hans Stimmann, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung