Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2006

Schloss und Schlosspark Biesdorf



Das Schloss Biesdorf, eine spätklassizistische Turmvilla, wurde 1868 nach Plänen des Königlichen Baurates Heino Schmieden errichtet. Den landschaftlich gestalteten Schlosspark erweiterte Albert Brodersen Ende des 19. Jahrhunderts. Seit 1887 befand sich das Anwesen im Besitz der Familie Siemens und ging 1927 an die Stadt Berlin über. Schloss und Park wurden 1979 unter Denkmalschutz gestellt. In Zusammenarbeit mit der Gartendenkmalpflege konnten seit 1991 die Parkanlagen wiederhergestellt werden. 2002 begann auf Initiative der Stiftung Ost-West-Begegnungsstätte Schloss Biesdorf e.V. die Restaurierung des Schlosses, die seitdem von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gefördert wird.
   
  zurück    
| 1 | 2 ... | 6 | 7 | 8 | 9

Alt-Biesdorf 55
12683 Berliner Förderprojekte der Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Stadtplan

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Elsterwerdaer Platz; S-Bhf. Biesdorf; Bus 108, 154; X 69

Veranstalter
Kuratorium Berlin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
www.denkmalschutz.de

Kontakt:
Tel. 01 71/9 84 85 97 (Frau Schäfer)
bemschaefer@yahoo.de

Mitglied bei denkmal-netzwerk.de 


Samstag

Öffnungszeit:
11.00 - 16.00 Uhr
Führung:
12.00, 14.00 Uhr, Frau Schäfer, Frau Kötter, Treffpunkt: Schlosseingang