Denkmal  
 

Foto: Arbeitsgemeinschaft Wohnstatt + Machleidt

Tag des offenen Denkmals 2006

Schrotkugelturm



Der Schrotkugelturm, das Wahrzeichen der Victoriastadt, entstand 1908 und diente der ehemaligen Bleischmelze Juhl & Söhne zur Herstellung von Schrotkugeln, einer in ihrer Art im Berliner Raum einzigartigen Fabrikation. Als Teil einer U-förmigen Wohnanlage ragt der rechteckige Backsteinturm 38 m in die Höhe und erinnert durch seine Fassadengliederung an italienische Geschlechtertürme. Die Bleikugeln fielen in ein wassergefülltes Auffangbecken. Der Turm wurde 1998-2000 mit Mitteln der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und des Landesdenkmalamtes Berlin saniert.
   
  zurück    
| 1 | 2 ... | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 ... | 13 | 14

Nöldnerstraße 16
10317 Lichtenberg - Hohenschönhausen / Lichtenberg
Stadtplan

Verkehrsanbindung
S-Bhf. Rummelsburg, Nöldnerplatz; Bus 194, 240

Veranstalter
Arbeitsgemeinschaft Wohnstatt + Machleidt, Sanierungsbeauftragte des Landes Berlin für den Bezirk Lichtenberg
www.wohnstatt.com

Kontakt:
Tel. 52 29 32-14 (Frau Wiesenhütter)
wiesenhuetter@wohnstatt.com




Samstag

Führung:
10.00, 11.00, 12.00 Uhr, Frau Wagner, Treffpunkt: im Hof Nöldernerstraße 15/16, max. 12 Pers., Anmeldung erforderlich: bis 4.9. bei Arbeitsgemeinschaft Wohnstatt + Machleidt (9.00 - 16.00 Uhr 52 29 32-0)
Sonntag

Führung:
14.00, 15.00, 16.00 Uhr, Herr Voigtländer, Treffpunkt und Anmeldung: wie Samstag