Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2006

Hirschhof



Der Hof entstand 1983-84 auf Initiative der Anwohner und engagierter Künstler. Er verdankt seinen Namen einem aus Altmetall zusammengeschweißten Hirsch. Sowohl vor als auch nach der sogenannten Wende 1989/90 wurde der Hof für Feste, Theater- und Filmaufführungen und als Stadtteiltreffpunkt genutzt. Im Oktober 2004 wurde der Zugang durch den neuen Eigentümer für die Bevölkerung gesperrt. Auf Veranlassung des Bezirksamtes Pankow konnte zu Ostern 2006 durch einen neu geschaffenen Mauerdurchbruch das Kleinod wieder für jedermann zugänglich gemacht werden.
   
  zurück    
| 1 | 2 ... | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12

Oderberger Straße 16/17
10345 Pankow / Prenzlauer Berg
Stadtplan

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Eberswalder Straße; M 1, M 10, M 12

Veranstalter
Bezirksamt Pankow; Museumsverbund Pankow
www.kulturamt-pankow.de

Kontakt:
Tel. 9 02 95 39 17 (Frau Kuhlmann)
doris.kuhlmann@
ba-pankow.verwalt-berlin.de


Veranstaltungsort für Rollstuhlfahrer geeignet 


Samstag

Führung:
13.30, 15.00 Uhr, Frau Dr. Ivan