Denkmal  
 

Foto: W. Reuss

Tag des offenen Denkmals 2006

Parochialkirche



Die Parochialkirche gehört zu den wenigen erhaltenen barocken Kirchen Berlins. 1695 nach einem Entwurf von Johann Arnold Nering als Zentralbau in Form einer Vierkonchenanlage mit Vierungsturm und straßenseitiger Vorhalle begonnen, wurde der Bau nach Plänen von Martin Grünberg in vereinfachter Form weitergeführt und 1705 vollendet. 1715 erhielt die Kirche einen von Jean de Bodt entworfenen Turmaufsatz, der im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde, als die Kirche bis auf die Umfassungsmauern niederbrannte. Seit 1991 werden das Innere und der Turm bis zum oberen Geschoss wieder hergestellt. Diese Maßnahmen wurden auch von der Stiftung Denkmalschutz unterstützt.
   
  zurück    
| 1 | 2 ... | 5 | 6 | 7 | 8 | 9

Klosterstraße 66
10179 Berliner Förderprojekte der Deutsche Stiftung Denkmalschutz
Stadtplan

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Klosterstraße

Veranstalter
Kuratorium Berlin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
www.denkmalschutz.de

Kontakt:
Tel. 30 36 22 40 (Herr Lachmann)

Mitglied bei denkmal-netzwerk.de 


Sonntag

Öffnungszeit:
10.00 - 16.00 Uhr