Denkmal  
 
Friedhofspark Pappelallee
Foto: W. Bittner

Tag des offenen Denkmals 2006

Friedhofspark Pappelallee

Kulturgeschichtlicher Erinnerungsort

Der seit 1977 denkmalgeschützte Friedhof der Freireligiösen Gemeinde Berlin e.V. (angelegt 1847) wurde 1990-95 zu einem Friedhofspark umgestaltet. Die ungewöhnliche Gestaltungskonzeption, historische Grabstätten mit einer Freizeitnutzung zu verbinden, wurde 1995 mit dem Gustav-Meyer-Preis ausgezeichnet. Kulturhistorisch bedeutende Grabmale erinnern u.a. an den Sozialdemokraten Wilhelm Hasenclever, die Frauenrechtlerin Agnes Wabnitz und an Heinrich Roller, den Erfinder eines Stenographiesystems. Erhalten ist auch eine 1907 errichtete, ehemalige Feier- und Versammlungshalle der Gemeinde.
   
  zurück    
| 1 | 2 ... | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ... | 11 | 12

Pappelallee 15-17
10437 Pankow / Prenzlauer Berg
Stadtplan

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Eberswalder Straße; Tram 12; M 1, M 10

Veranstalter
Freireligiöse Gemeinde Berlin e.V.
www.freigeistig-berlin.de

Kontakt:
Tel. 44 04 80 00 (Frau Reuther)
post@freigeistig-berlin.de

Veranstaltungsort für Rollstuhlfahrer geeignet 


Samstag

Ausstellung:
10.00 - 19.00 Uhr, Kein Jenseits ist - kein Auferstehn. Freireligiöse in der Berliner Kulturgeschichte, Ort: Gemeindebüro, Pappelallee 15
Führung:
11.00, 15.00 Uhr, Frau Schlegel, Treffpunkt: Parkeingang Pappelallee
Sonntag

Programm:
wie Samstag