Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2006

Friedhof „In den Kisseln“



Der Friedhof „In den Kisseln“, wurde 1886 als erster allgemeiner Friedhof Spandaus eröffnet. In den Jahren 1919-20 erfuhr er eine Umgestaltung durch den Architekten E. Elkart. Auf dem Friedhof befinden sich zahlreiche kultur- und kunsthistorisch bedeutende Denkmäler und Grabmäler: das Franzosenkreuz zum Gedenken an verstorbene französische Kriegsgefangene aus dem Krieg 1870/71, das Ehrenmal Siemensfeld und das Stahlhelmdenkmal zum Gedenken an Kriegstote des Ersten Weltkrieges sowie ein Mahnmal des Zweiten Weltkrieges. Auf dem Bürgermeisterfeld finden seit 1936 Spandauer Bürgermeister und Stadtälteste ihre letzte Ruhestätte.
   
  zurück    
| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... | 9 | 10

Pionierstraße 82/156
13589 Spandau / Spandau
Stadtplan

Verkehrsanbindung
Bus 134

Veranstalter
Landesverband Gartenbau und Landwirtschaft Berlin-Brandenburg e.V.
www.tag-des-friedhofs.de

Kontakt:
Tel. 7 86 37 63 (Frau Beutel)
beutel@ftb-berlin.de




Sonntag

Öffnungszeit:
10.00 - 17.00 Uhr
Eröffnungsveranstaltung:
11.30 Uhr, mit musikalischer Begleitung
Führung:
10.00, 13.00 Uhr, Mitarbeiter Bezirksamt Spandau: Friedhof und Denkmal
Führung:
14.30 Uhr, Mitglieder Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz e.V.: Die naturschutzfachliche Bedeutung des Friedhofs „In den Kisseln“
Führung:
15.30 Uhr, Mitglieder Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.: Gräber und Denkmale für Opfer und Gewaltherrschaft
Konzert:
15.00 Uhr, Isabel Neuenfeldt: Vertonung der Gedichte von Bruno Wille Abschlussandacht 16.30 Uhr
Andere Angebote:
10.00 - 17.00 Uhr, Informations- und Beratungsstände zu Themen wie Bestattung, Dauergrabpflege, Denkmalpflege und Naturschutz