Denkmal  
 
Grabmal Bechstein auf dem Friedhof der Sophien-Gemeinde
Foto: W. Bittner

Tag des offenen Denkmals 2006

Steinzeichen - Grabmale auf dem Friedhof II der Sophien-Gemeinde

Jugendprojekt: Grün in der Stadt

Auf dem 1827 angelegten Friedhof II der Sophien-Gemeinde wurden namhafte Berliner Persönlichkeiten bestattet; unter ihnen der Architekt des Roten Rathauses, Hermann Waesemann, der Komponist Albert Lortzing und der Klavierbauer Carl Bechstein. Repräsentative wie auch bescheidene Grabmale, aber auch eine leere Stelle im Schatten der Mauer lassen den Friedhof zu einem Kristallisationspunkt der Erinnerung werden. Schülerinnen und Schüler einer 4. Klasse begaben sich auf eine Erkundungsreise durch Raum und Zeit. Wie sieht das Grab eines Zirkusclowns aus? Was ist ein Mausoleum? Wer war das „Heldenmädchen aus Lüneburg“? Die Kinder bieten eine Führung an und präsentieren ihre Forschungsergebnisse.
   
  zurück    
| 1 | 2 ... | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 ... | 40 | 41

Bergstraße 29
10115 Mitte / Mitte
Stadtplan

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Rosenthaler Platz; S-Bhf. Nordbahnhof; Tram 12; M 8

Veranstalter
Mitte Museum in Kooperation mit Denk mal an Berlin e.V.
www.regionalmuseum-berlin.de, www.kulturamt-mitte.de, www.denk-mal-an-berlin.de

Kontakt:
Tel. 4 60 60 19-0/-20 (Herr Barthel)
mittemuseum@gmx.de

Mitglied bei denkmal-netzwerk.de 


Sonntag

Führung:
15.00 Uhr, Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse, Projektleitung: Frau Kienzl, Frau Schumacher, Treffpunkt: Friedhof II der Sophien-Gemeinde