Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2006

Restaurierung Berliner Stadtmauer



Im Klosterviertel steht der letzte Überrest der mittelalterlichen Stadtmauer, die einst die Doppelstadt Berlin-Cölln umgab. Kriegszerstörungen der später angebauten Wohnhäuser brachten den aus dem 13.-15. Jahrhundert stammenden Mauerzug wieder zum Vorschein. Aufgrund verschiedener Schäden brachte die Denkmalpflege ein umfangreiches Erfassungs- und Restaurierungsprogramm auf den Weg. Der Verein Denk mal an Berlin e.V. band die Knobelsdorff-Schule, Oberstufenzentrum Bautechnik, ein, um die gut 80 m lange Mauer in den kommenden drei Jahren zu restaurieren. Bei der Führung werden die Baugeschichte der Mauer und restauratorische Maßnahmen erläutert.
   
  zurück    
| 1 | 2 ... | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 ... | 40 | 41

Waisenstraße
10179 Mitte / Mitte
Stadtplan

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Klosterstraße; S-Bhf. Jannowitzbrücke

Veranstalter
Denk mal an Berlin e.V. in Kooperation mit dem Landesdenkmalamt Berlin
www.denk-mal-an-berlin.de

Kontakt:
Tel. 83 22 64 49 (Frau Schirlitz)
mail@denk-mal-an-berlin.de

Mitglied bei denkmal-netzwerk.de 


Samstag

Führung:
12.00 Uhr, Frau Barth (Landesdenkmalamt Berlin), Frau Schuchardt (Restauratorin), Frau Wagner (Landesdenkmalamt Berlin), Treffpunkt: vor dem Gasthaus Zur letzten Instanz, Waisenstraße 15