Denkmal  
 
Grabmal General Scharnhorst auf dem Invalidenfriedhof
Foto: W. Bittner

Tag des offenen Denkmals 2006

Invalidenfriedhof und Invalidenpark



Das heute etwa 2,5 ha umfassende Areal des Invalidenparks gehörte zu einem Gebiet, auf dem 1746-48 das Invalidenhaus für Kriegsversehrte errichtet worden war. In der Folge entstand hier ein Gebäudekomplex mit Bataillonsgärten. 1843 wandelte Peter Joseph Lenné die Gärten in einen Park um, der schrittweise räumliche Begrenzungen u.a. durch den Bau der Kaiser-Wilhelm-Akademie erfuhr. Nach den Kriegszerstörungen und dem Bau der Berliner Mauer war die Fläche eine Brache. 1996 wurde die Anlage durch Christophe Girot neu gestaltet.
   
  zurück    
| 1 | 2 ... | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 ... | 40 | 41

Scharnhorststraße
10115 Mitte / Mitte
Stadtplan

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Schwarzkopfstraße; S-Bhf. Berlin Hauptbahnhof; M 6, M 8

Veranstalter
Heimatverein Berlin-Mitte e.V.

Kontakt:
Tel. 9 75 67 51 (Herr Heinicke)




Sonntag

Führung:
10.00 Uhr, Herr Heinicke, Invalidenpark und Ivalidenfriedhof, Treffpunkt: Invalidenstraße/Ecke Habersaathstraße (Tankstelle), Anmeldung erforderlich: bis 8.9. bei Herrn Heinicke (18.00 - 20.00 Uhr 9 75 67 51, Fax: 9 75 67 51)