Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2006

Stadtspaziergang in Friedenau

Nachkriegsmoderne in Bombenlücken eines Gründerzeitviertels

Friedenau ist ein noch fast unversehrt erhaltenes Gründerzeitviertel. Aber wie schloss man die wenigen Bombenlücken des Zweiten Weltkrieges mit Bauten in moderner Architektursprache? Antworten geben Denkmale wie das AOK-Gebäude Handjerystraße/Schmiljanstraße, 1956-58 von Robert Schöffler gebaut, das „Atomhochhaus“, das mit seiner Architektur 1957 neue Maßstäbe setzte, aber auch typisierte Mehrfamilienhäuser. Die neuen Gebäude wurden in den alten Baublock eingepasst und reparierten so die vorhandene Stadtstruktur, zugleich sind sie aber in ihrer Gestaltung eigenständig. Der Spaziergang soll mit einem offenen Blick die Qualität der Bauwerke entdecken und verstehen helfen.
   
  zurück    
| 1 | 2 ... | 11 | 12 | 13


12159 Tempelhof - Schöneberg / Schöneberg

Veranstalter
Roman Hillmann M.A.

Kontakt:
Tel. 9 24 65 20 (Herr Hillmann)

Veranstaltungsort für Rollstuhlfahrer geeignet 


Samstag

Stadtspaziergang:
13.00 Uhr, Herr Hillmann, Treffpunkt: Fröaufstraße 5 (U-Bhf. Walter-Schreiber-Platz; Bus 181, 186; M 76; X 76), max. 22 Pers., Anmeldung erforderlich: bis 7. 9. bei Herrn Hillmann (20.00 - 22.00 Uhr 9 24 65 20)