Denkmal  
 

Foto: W. Bittner

Tag des offenen Denkmals 2006

Ev. Dorfkirche Heinersdorf



Der hochgotische Feldsteinbau entstand vor 1320. Der Anbau einer Seitenkapelle mit Netzrippengewölbe folgte um 1550. Die Verbindung mit dem Heilig-Geist-Spital in Berlin wird durch dieses Gewölbe baulich manifestiert. Erhalten haben sich auch zwei Glocken aus der Zeit um 1500 und der Renaissance-Taufstein von 1621. Der Westturm wurde 1893 in neugotischen Formen ausgeführt und Carl James Bühring erbaute 1909 das Pfarrhaus. Die mehrfach erweiterte Kirche erhielt ihre endgültige Form durch die mit denkmalpflegerischen Ansätzen durchgeführten Umbauten 1934-35 von den Architekten Walter Peschke und Felix Wilde. Auf dem angrenzenden, denkmalgeschützten Kirchhof befinden sich Grabmale des 19. Jahrhunderts.
   
  zurück    
| 1 | 2 | 3

Romain-Rolland-Straße 54/56
13089 Pankow / Weißensee
Stadtplan

Verkehrsanbindung
Bus 155, 158; M 2; X 54

Veranstalter
Ev. Kirchengemeinde Berlin-Heinersdorf

Kontakt:
Tel. 4 72 40 35 (Herr Kaehler)
pfarrer.kaehler@
gemeinde-heinersdorf.de





Sonntag
Festgottesdienst 10.00 Uhr
Führung:
11.30, 16.30 Uhr, Herr Kaehler