Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2005

Deutsche Stiftung Denkmalschutz


Berliner Förderprojekte der Deutschen Stiftung Denkmalschutz


Veranstalter:

Kuratorium Berlin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
Kontakt: 01 70-7 74 20 09 (Hr. Pätz),
E-Mail: g.paetz@celares.com
Internet: www.denkmalschutz.de

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) engagiert sich seit vielen Jahren für Berlin und hat bereits an rund hundert Denkmalen Sanierungs- oder Restaurierungsmaßnahmen ermöglicht. Sie gehören zu den bedeutendsten Bau- und Gartendenkmalen Berlins. Das 2005 neu gegründete Kuratorium Berlin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz unter Vorsitz von Georg Friedrich Ferdinand Prinz von Preußen stellt sich und eine Auswahl der Förderprojekte zum Tag des offenen Denkmals vor.

Die Angebote:


Weitere Mitglieder des Berlin-Kuratoriums:

Fr. v. Keitz, Fr. Krüger, Hr. Lachmann, Fr. Palme, Fr. Probst, Fr. Seifert, Hr. Will

Weitere Förderprojekte der DSD beim Tag des offenen Denkmals:

Marienkirche, Zionskirche, Villa Schott, Gartenstadt Atlantic, Kreuzberg-Denkmal, Alte Bäckerei Pankow, Immanuelkirche, Alter Schlachthof, Elias-Kirche, Kath. Kirche Herz Jesu, Villa Hildebrand, Ev. Hoffnungskirche, Berliner Moschee, Dorfkirche Staaken, Liebermann-Villa und Garten, Rias-Funkhaus, Freie Waldorfschule/ehemalige Textilverarbeitungsfabrik, Wasserwerk Friedrichshagen, Schloß Biesdorf, Gutsarbeiterhaus Falkenberg, Kesselhaus Krankenhaus Herzberge, Mies-van-der-Rohe-Haus, Schrotkugelturm.