Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2005

Widerstand in der Mitte



Zwischen Bahnhof Friedrichstraße und Rosenstraße wird an Orte des Widerstandes gegen den Faschismus in der Spandauer Vorstadt erinnert. Die Spandauer Vorstadt, zwischen 1680 und 1709 eine der Vorstädte um die mittelalterliche Doppelstadt Berlin-Cölln, blieb im Zweiten Weltkrieg von einer flächendeckenden Verwüstung, wie sie Teile von Alt-Berlin, Friedrichswerder, Dorotheen- und Friedrichstadt erlitten, verschont. An immer mehr Häusern erinnern mittlerweile Gedenktafeln an die BerlinerInnen, die hier aufrichtig und mutig Menschlichkeit bewahrten. Im Kampf gegen den Faschismus verloren viele ihr Leben. Historische Aufnahmen illustrieren die Zeugnisse.
   
  zurück  
| 1 | 2 ... | 52 | 53 | 54 | 55


10117 Mitte / Mitte



Veranstalter
BERLIN IM TEAM Stadtführungen

Kontakt:
Tel. 6 01 87 31 (Fr. Ghosh)
ghosh@ifb.bv.tu-berlin.de



Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglich


Sonntag