Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2005

Vom Prenzlauer Tor in die Rosenthaler Vorstadt



Der zweistündige Stadtrundgang zwischen Prenzlauer und Rosenthaler Tor, zwischen Mühlenberg und Verlorenem Weg thematisiert Frauengeschichte in Friedens- und Kriegszeiten. Einzelaspekte wie Frauen in Heim und Produktion, in jüdischen, freireligiösen und christlichen Einrichtungen, in Schulen und Sozialarbeit werden anhand der Denkmale auf dem Weg lebendig: die Zionskirche am Zionskirchplatz (1866–73 von Gustav Möller und August Orth), die Herz-Jesu-Kirche mit Pfarrhaus und Mädchenschule in der Fehrbelliner Straße 98–99 (1896–98 von Christoph Hehl), der Alte Friedhof der St. Nikolai- und St. Mariengemeinde von 1802 in der Prenzlauer Allee 1, der Jüdische Friedhof in der Schönhauser Allee 23–25 (1827 von Friedrich Wilhelm Langerhans); außerdem Brauereien, Schulen und Wohnhäuser.
   
  zurück  
| 1 | 2 ... | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55


10435 Mitte / Mitte



Veranstalter
FrauenTreff Brunnhilde e.V.; EWA e.V. Frauenzentrum
www.Frida-Leider.de, www.rosenthaler-vorstadt.de, www.ewa-frauenzentrum.de

Kontakt:
Tel. 4 49 32 27 (Fr. Krusen)
brunnhildeev@
t-online.de, ewa.ev@
arcormail.de







Freitag