Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2005

Vom Kriegervereinshaus zum Invalidenhaus



"Mehlsäcke", "Veilchen", "Esel", "Tegeler Luftkutscher" und "Schöneberger Engel" waren Kose-, Spott- und auch Schimpfnamen der Berliner für "ihre" Soldaten. Nicht nur die Melodie "Denkste denn, denkste denn, du Berliner Pflanze..." verbindet uns heute noch mit dem preußischen Militär. Ein "Maikäfer" aus der Chausseestraße schenkte uns den im Zweiten Weltkrieg wohl bekanntesten Soldatensong von "Lili Marlen". Die Führung endet am Invalidenhaus (1747–48 von Isaak Jakob Petri; Gartenanlagen 1747–48, 1820 von Peter Joseph Lenné).
   
  zurück  
| 1 | 2 ... | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 ... | 54 | 55


10115 Mitte / Mitte



Veranstalter
Heimatverein Berlin-Mitte e.V.

Kontakt:
Tel. 9 75 67 51 (Hr. Heinicke)






Samstag