Denkmal  
 


Tag des offenen Denkmals 2005

St. Elisabethkirche



1832–35 von Karl Friedrich Schinkel im Auftrag König Friedrich Wilhelms III. errichteter Kirchenbau, der zum Prototyp zahlreicher Kirchenbauten in Preußen wurde. Im Typus des griechischen Tempels repräsentiert er den Schinkel’schen Klassizismus wie kaum ein anderes Bauwerk Berlins. Die am 28. Juni 1835 im Beisein der sozial engagierten Kronprinzessin Elisabeth geweihte Kirche wurde 1945 bis auf die Außenmauern zerstört, die hölzernen Einbauten gingen in Flammen auf. 1991 konnte auch mithilfe der Deutschen Stiftung Denkmalschutz mit der Sicherung und Sanierung der Ruine begonnen werden, die 2004 für die Außenhülle abgeschlossen wurde. Die evangelische Kirchengemeinde Sophien - Berlin will die St. Elisabethkirche in Verbindung mit dem alten Gemeindehaus als kulturelles Zentrum ausbauen.
   
  zurück  
| 1 | 2 ... | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 ... | 54 | 55

Invalidenstr. 3
10115 Mitte / Mitte

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Rosenthaler Platz / Tram M8, 12

Veranstalter
Kuratorium Berlin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
www.denkmalschutz.de

Kontakt:
Tel. 31 80 87 70 (Hr. Pellnitz)
a.pellnitz@freenet.de






Samstag



Sonntag