Denkmal  
 


Tag des offenen Denkmals 2005

Villa Schott



Die 1881–83 vom Architekten L. Meyer erbaute Fabrikantenvilla Schott ist durch ihre ungewöhnliche Bauweise als zweigeschossige Straßenvilla und ihre aufwändige Innenausstattung ein interessantes Beispiel für einen Repräsentationsbau des zu Geld gekommenen Unternehmer- und Bürgertums. Das Gebäude wurde 1998 von Wildwasser e.V. gekauft und zu Büro-, Beratungs- und Wohnräumen für sexuell missbrauchte Mädchen umgebaut (Architektin: Anne Lampen).
   
  zurück  
| 1 | 2 ... | 13 | 14 | 15 | 16 | 17

Wriezener Str. 10-11
13359 Mitte / Wedding

Verkehrsanbindung
Bus M27, 255 / Tram M13, 50

Veranstalter
Wildwasser e.V.

Kontakt:
Tel. 48 62 82-34 / -35 (Fr. Nikolae)



Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglich


Samstag

Öffnungszeit: 14.00 - 16.00 Uhr