Denkmal  
 


Tag des offenen Denkmals 2005

Ehemalige Hauptkadettenanstalt

Bundesarchiv

Die ehemalige Hauptkadettenanstalt wurde 1871–78 von Fleischinger, Voigtel und Bernhard erbaut. Gemäß dem Versailler Vertrag wurde sie aufgelöst und als reformpädagogische Staatliche Bildungsanstalt weitergeführt. 1933 übernahm sie die SS-Leibstandarte Adolf Hitler. 1937–38 weiterer Ausbau durch Karl Reichle, Badberger und Wilhelm Weygand (Torbauten, Wirtschaftsgebäude, Magazine und Schwimmhalle). Von der ursprünglich ausgedehnten Anlage sind der südöstliche Kasernentrakt, dessen Fassade mit Rundbogenfenstern und farblich variierenden Klinkern verblendet ist, und das Kommandantenhaus im Westen erhalten. Die übrigen Bauten des 19. Jahrhunderts einschließlich der Umfassungsmauer wurden 1945 zerstört.
   
  zurück  
| 1 | 2 | 3 | 4 ... | 8 | 9

Finckensteinallee 63
12205 Steglitz - Zehlendorf / Steglitz

Verkehrsanbindung
Bus M11, 184, X11

Veranstalter
Bundesarchiv Berlin-Lichterfelde
www.bundesarchiv.de

Kontakt:
Tel. 01 88 87 77 07 75 (Fr. Fischer)
b.fischer@barch.bund.de






Samstag