Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2005

11. Berliner Denkmalsalon


Die Mariä-Entschlafenskirche in Wolotowo bei Nowgorod
"Die Mariä - Entschlafenskirche in Wolotowo bei Nowgorod"

"Die Mariä - Entschlafenskirche in Wolotowo bei Nowgorod"
Kriegszerstörung - Wiederaufbau - Restaurierung


Abschlussveranstaltung

am Sonntag, 11. September 2005, 18.00 Uhr,
Berliner Rathaus in Berlin-Mitte, Festsaal
(Bhf. Alexanderplatz / Bus 100, 148)

Zum Abschluss der European Heritage Days (Tage des offenen Denkmals) laden der Chef der Senatskanzlei, Staatssekretär André Schmitz, und der Senatsbaudirektor, Dr. Hans Stimmann von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, zum 11. Berliner Denkmalsalon ein.

Die auf dem Wolotowo-Feld bei Nowgorod gelegene Mariä-Entschlafenskirche zählt zu den herausragenden mittelalterlichen Kirchenbauten Russlands. Sie wurde im 14. Jahrhundert nach dem Vorbild byzantinischer Kreuzkuppelkirchen errichtet und gehört seit 1992 zum Welterbe der UNESCO. Ihren besonderen kunstgeschichtlichen Stellenwert verdankt die Kirche nicht zuletzt ihren kostbaren Fresken. Während des Zweiten Weltkrieges wurde die Mariä-Entschlafenskirche schwer beschädigt. Auf Initiative der Bundesregierung (Beauftragte für Kultur und Medien), unter Vermittlung des Berliner Landesdenkmalamtes und mit Unterstützung der Wintershall AG konnte die Kirche in den letzten Jahren wieder aufgebaut werden. Am 28. August 2003 wurde der im Äußeren instand gesetzte Kirchenbau der Öffentlichkeit übergeben. Die ungleich größere Herausforderung besteht nun in der aufwändigen Restaurierung der kostbaren Wandmalereien, die von russischen Fachleuten in Kooperation mit deutschen Kollegen ausgeführt wird.

Begrüßung und Einführung

Reinier Zwitserloot, Vorstandsvorsitzender der Wintershall AG, Kassel, Projektförderer
Prof. Dr. Wilfried Menghin, Berliner Landesarchäologe und Vorsitzender der deutschen Expertenkommission

Abendvortrag

Die Mariä-Entschlafenskirche in Wolotowo bei Nowgorod.
Kriegszerstörung - Wiederaufbau - Restaurierung
Dr. Dörthe Jakobs und Helmut F. Reichwald, Restaurierungssachverständige und Mitglieder der deutschen Expertenkommission

Ausstellung

Im Wappensaal des Rathauses wird die Ausstellung "Denkmäler - Gedenken an den Krieg" präsentiert, die der Verein Denk mal an Berlin e.V. im Rahmen eines Jugendprojektes zum Tag des offenen Denkmals organisiert.