Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2004

Denkmal-Schifffahrten


Fährschiff auf der Spree in Berlin

Denkmal und Wasser

Veranstalter: Denk mal an Berlin e.V. in Zusammenarbeit mit dem Landesdenkmalamt Berlin

Zum Tag des offenen Denkmals 2004 bietet der Verein Denk mal an Berlin e.V. in Zusammenarbeit mit dem Landesdenkmalamt Berlin etwas ganz Besonderes an: Dem diesjährigen Schwerpunktthema "Denkmal und Wasser" entsprechend, besteht die Möglichkeit, Berlin und seine Denkmale vom Wasser aus kennen zu lernen. Berliner Denkmalpfleger, darunter der ehemalige Generalkonservator der DDR, Dr. Peter Goralczyk, sowie der amtierende Berliner Landeskonservator, Prof. Dr. Jörg Haspel, übernehmen die Moderation der Touren.

Samstag, 11. September
Zwischen Welterbe und Westhafen

Die Fahrt beginnt auf der Spree und führt zunächst zum Nikolaiviertel, dem historischen Zentrum Berlins, und dem UNESCO-Welterbe-Ensemble Museumsinsel. Vorbei am Regierungsviertel folgt die Fahrt dem nördlichen Rand des Tiergartens mit dem Haus der Kulturen der Welt. Weitere, entlang den Ufern der Spree aufgereihte Perlen der Bau- und Gartendenkmalpflege sind etwa die Schlossanlagen Bellevue und Charlottenburg. Die Route führt in nördlichem Bogen über den Westhafen in den Berlin-Spandauer Schiffahrtskanal, der zusammen mit dem Humboldthafen Mitte des 19. Jahrhunderts nach Plänen von Peter Joseph Lenné angelegt worden ist.
  • Rundfahrt mit der "MS Babelsberg" der Berliner Wassersport + Service GmbH
  • Start: 9.00 Uhr an der Friedrichsbrücke / Burgstraße, gegenüber der Alten Nationalgalerie Anlegestelle "An der Börse" (S-Bhf. Hackescher Markt / Tram 2 - 6, 13, 52, 53). Die Tour endet um 12.00 Uhr am selben Ort.
  • Moderation: Hr. Dr. Goralczyk, Hr. Dr. Donath
  • Karte EUR 15 / 10 (Kinder ab 12 Jahre)
Karten erhältlich bei:
Denk mal an Berlin e.V.,
Tempelhofer Ufer 11,
10963 Berlin,
Tel. 83 22 64 49,
Fax 83 22 64 50,
mail@denk-mal-an-berlin.de,
max. 70 Pers. Innenplätze vorhanden.
Keine Platzreservierung möglich

Sonntag, 12. September
Zwischen Treptower Hafen und Kraftwerk Charlottenburg

Über die Spree führt die Schifffahrt an einigen der schönsten und interessantesten Bau- und Gartendenkmalen Berlins vorbei. Einen ersten Höhepunkt bildet bereits die Gegend um den Osthafen, wo mit Ansiedelung von Universal und MTV ein spannendes neues Kulturviertel entstanden ist. Nach Oberbaumbrücke und East-Side-Gallery markieren die Türme des Alten Stadthauses und der Nikolaikirche die Ankunft in der historischen Innenstadt. Nach dem Nikolaiviertel steht mit der Museumsinsel Welterbe auf dem Programm. Weiter geht es durch das Regierungsviertel, den Tiergarten und schließlich durch Moabit bis zur Schloßbrücke in Charlottenburg.
  • Spreefahrt mit der MS "Mark Brandenburg" der Stern und Kreisschiffahrt
  • Hinfahrt: 9.45 Uhr ab Treptower Hafen, Puschkinallee (S-Bhf. Treptower Park / Bus 104, 166, 194). Die Hinfahrt endet um 11.30 Uhr an der Schloßbrücke / Bonhoefferufer
  • Moderation: Hr. Dr. Staroste
  • Rückfahrt: 11.35 Uhr ab Schloßbrücke / Bonhoefferufer (U-Bhf. Mierendorffplatz / Richard-Wagner-Platz / Bus 109, X9, 145). Ankunft im Treptower Hafen gegen 13.45 Uhr
  • Moderation: Hr. Prof. Dr. Haspel
  • Karte einfache Fahrt EUR 10
    Karte Hin- und Rückfahrt EUR 15,50
    Gruppenermäßigung ab 20 Pers
Karten nur erhältlich bei:
Stern und Kreisschiffahrt,
Puschkinallee 15,
12435 Berlin,
Tel. 53 63 60-0,
Fax 53 63 60-99,
info@sternundkreis.de
Restkarten werden am 12. Sep. am Schiff verkauft
Innenplätze vorhanden. Keine Platzreservierung möglich.
Bewirtung auf Vorbestellung.