Denkmal  
 


Tag des offenen Denkmals 2004

Heinrich-von-Kleist-Park

Pflanzenkultouren: "Berlins Grüne Museen"

Mit der Geschichte Berlins und Preußens verbunden, hat der Heinrich-von-Kleist-Park sein Erscheinungsbild in den letzten 300 Jahren häufig verändert. 1679 wurde der hier gelegene Hopfengarten beseitigt und ein Küchengarten angelegt, in dem gepflanzt und studiert wurde. Ein Palmhaus und das Victoriahaus wurden errichtet, das Königlich Botanische Museum eröffnet. Bald wurde das Gelände zu klein, der Botanische Garten zog 1902 nach Dahlem, übrig blieb der Kleist-Park (1909-11 von Albert Brodersen, 1945 von Georg Béla Pniower). Die botanisch-historische Führung stellt die Geschichte des Parks in den Mittelpunkt, dabei werden abhängig von der Jahreszeit Bäume, Sträucher und Wildkräuter besprochen und eigene dendrologische Versuche zu den Gehölzen erläutert.
   
zurück
| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 ... | 11 | 12


10787 Tempelhof - Schöneberg / Schöneberg



Veranstalter
Rosemarie Gebauer

Kontakt:
Tel. 39 90 86 24 (Fr. Gebauer)
pflanzenkultouren.gebauer@
t-online.de








Samstag