Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2004

Vor dem Oranienburger Tor

Die Chausseestraße

Vor dem Oranienburger Tor lag früher eine echte Wüste. Noch am Anfang des 20. Jahrhunderts nannte man die Gegend um die Rehberge "Sahara". Scheuersand für die ungestrichenen Fußböden der Bürgerwohnzimmer und die blinkenden Kochtöpfe holte man aus dieser Gegend. Niemand konnte oder wollte hier Garten- oder Feldfrüchte anbauen. So blieb das Land, weil unverkäuflich, lange Zeit Eigentum des Königs. Für die Pioniere des Industriezeitalters war diese Sandwüste billiges Werkgelände. Die vielen Schornsteine und die Schmiedefeuer prägten einen neuen Namen: "Feuerland".
   
zurück
| 1 | 2 ... | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 ... | 38 | 39


10115 Mitte / Mitte



Veranstalter
Heimatverein Berlin-Mitte e.V.

Kontakt:
Tel. 9 75 67 51 (Hr. Heinicke)







Samstag