Denkmal  
 


Tag des offenen Denkmals 2004

Filmkunsthaus Babylon



Das in eine Wohnanlage integrierte Kino Babylon wurde vom Architekten Hans Poelzig im Stil der Neuen Sachlichkeit als Teil der Bebauung Bülowplatz, heute Rosa-Luxemburg-Platz, noch als Stummfilmkino konzipiert. 1929 eröffnet, verfügt es über die letzte am Originalort befindliche Kinoorgel Deutschlands. Nach längerem Leerstand und Abschluss der Restaurierungsarbeiten im Jahre 2001 kann auch der große Saal mit der Orgel wieder benutzt werden. Im Rahmen der Führung präsentiert Jürgen Kurz die Kinoorgel.
   
zurück
| 1 | 2 ... | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 ... | 38 | 39

Rosa-Luxemburg-Str. 30
10178 Mitte / Mitte

Verkehrsanbindung
U-Bhf. Rosa-Luxemburg-Platz

Veranstalter
Berliner Filmkunsthaus Babylon; Landesdenkmalamt Berlin
www.fkh-babylon.de

Kontakt:
Tel. 2 42 59 69 (Fr. Lenkeit)




Zugang auch für Rollstuhlfahrer möglich


Samstag



Sonntag