Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2004

8. Berliner Archäologentag


Ortsfeste und sichtbare Bodendenkmäler in der Stadt - Fluch oder Segen?



Donnerstag, 4. November 2004
9.30 - 20.00 Uhr
Kunstgewerbemuseum, Vortragssaal, Matthäikirchplatz in Berlin-Tiergarten
(U/S-Bhf. Potsdamer Platz / Bus 129, 142, 148, 200, 248, 341, 348)

Vorläufiges Programm:


09.00 Uhr   Einlass
 
09.30 Uhr   Begrüßung
(Prof. Dr. Angela Schönberger, Prof. Dr. Wilfried Menghin, Dr. Franz Schopper)
 
10.00 Uhr   Beiträge am Vormittag
Moderation: Karin Wagner

"Zeitfenster" - Die neue Ausstellung im Kunstgewerbemuseum Schloß Köpenick
(Gunnar Nath)

Grabung am Potsdamer Stadtschloß
(Gundula Christl)

Konzept zur Integration von Grabungsbefunden des Potsdamer Stadtschlosses in den Neubau
(Beatrice Großmann)

Geschichtsreste und neue Nutzungen - Mittelalterliche Keller, Stadtmauer, Fußböden in der Stadt Brandenburg
(Joachim Müller)

10 Jahre die Sieben Raaben in Frankfurt/Oder: Ein Erfahrungsbericht über das für Wohnzwecke hergerichtete Bodendenkmal
(Siegfried Griesa)
 
11.30 - 13.00 Uhr   Rundgang durch das Kunstgewerbemuseum - Blick hinter die Kulissen
 
13.00 - 14.00 Uhr   Mittagspause
 
14.00 Uhr   Beiträge am Nachmittag
Moderation: Prof. Dr. Wilfried Menghin

Wiederherstellung der Entwässerungsgräben und der alten Zufahrt des Forts Hahneberg
(Sebastian Voigt)

Nutzungsaspekte der Zitadelle Spandau am Beispiel der ehemaligen Kaserne, Haus 6
(Andrea Theißen)

10 Jahre Foyer B in der Zitadelle Spandau. Ein Erfahrungsbericht über das museale Bodendenkmal
(Raimund Maczijewski)

15 Jahre Breite Straße 32, Carl-Schurz-Straße 49, Reformationsplatz 3-4. Ein Erfahrungsbericht über drei museal genutzte, archäologische Keller in Spandau
(Karsten Westphal)
 
16.00 - 16.30 Uhr   Pause
 
16.30 Uhr   Erhaltung und Nutzung der Bodendenkmäler in der Großstadt. Berliner Erfahrungen der letzten zehn Jahre
(Karin Wagner)

Der Wiederaufbau der Bauakademie und der Umgang mit dem Bodendenkmal
(Paul Kahlfeldt)

Geschützte Bodendenkmäler auf dem Gelände der Topographie des Terrors
(Peter R. Fuchs)

Aktuelle Grabungen in der Klosterkirchenruine, der Marienkirche und der Nikolaikirche
(Uwe Michas)

Gräber am Chor der Nikolaikirche
(Jeanette Fester)

Über die Wiederherstellung der Totenwürde in der Gruft Parochialkirche
(Christian Hammer)
 
19.00 Uhr   Schlusswort
(Prof. Dr. Wilfried Menghin)
 
bis 20.00 Uhr   Geselliges Beisammensein