Denkmal  
 

Tag des offenen Denkmals 2003

17. Berliner Denkmaltag


Wohnen im Denkmal


Auftaktveranstaltung am
Donnerstag, 11. September 2003,
10.00 - 18.00 Uhr,
Altes Stadthaus in Berlin-Mitte, Festsaal,
Eingang über Jüdenstraße / Molkenmarkt (U-Bhf. Klosterstraße)

10.00 Uhr   Begrüßung durch Senator Peter Strieder, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
(pdf-Datei, 36 kb)

Einführung durch Landeskonservator Prof. Dr. Jörg Haspel, Landesdenkmalamt Berlin
(pdf-Datei, 75 kb)

 
Ungewohntes Wohnen im Denkmal
Moderation: Frank Hesse
 
11.00 - 11.15 Uhr   Wohnen und Arbeiten im Gleichrichterwerk (Sebastian Rost, Restaurator)
 
11.15 - 11.30 Uhr   Wohnen im 6-kv-Stützpunkt "Zeppelin" (Susanne Stock, Michel Weber)
 
11.30 - 11.45 Uhr   Wohnen hinter Kirchenfenstern (Klaus-Ekkehard Gahlbeck, Ev. Taborgemeinde)
 
11.45 - 12.00 Uhr   Wohnen im Denkmal Lutherkirche Spandau (Alida Herrmann, Restauratorin)

Diskussion

 
12.00 - 14.00 Uhr   Mittagspause
 
Wohnen in Siedlungen der klassischen Moderne
Moderation: Rolf L. Schneider
 
14.00 - 14.15 Uhr   Bruno Taut: Gartenstadt Falkenberg und Schillerpark-Siedlung (Hans Jürgen Hermann, Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892 e.G.)
 
14.15 - 14.30 Uhr   Farbiges Wohnen in der Wohnstadt Carl Legien (Hanns-Jürgen Schöndube)
 
14.30 - 14.45 Uhr   Hufeisensiedlung Neukölln als Genossenschaft? (Katrin Lesser)
 
14.45 - 15.00 Uhr   Wohnen in der Schorlemerallee (Dr. Christa Kliemke)

Diskussion

 
15.15 - 15.45 Uhr   Pause
 
Kein Haus von der Stange - Wohnen im Denkmal
Moderation: Klaus von Krosigk
 
15.45 - 16.00 Uhr   Keine ruhige Minute (Stefanie Harig)
 
16.00 - 16.15 Uhr   Wohnen im Köpenicker Kietz (Maja Leege)
 
16.30 - 16.45 Uhr   Zu Gast bei Hans Scharoun und Bruno Taut (Helmut Asche, GSW)

Abschlussdiskussion

Abendvortrag: Blick über die Grenzen
17.00 - 17.45 Uhr: Ausgrabungen in Peru (Dr. Peter Fuchs, Landesdenkmalamt Berlin)