Denkmal  
 


Tag des offenen Denkmals 2003

Kraftwerk Steglitz


Das Kraftwerk Steglitz wurde 1909-11 als Gemeindekraftwerk Steglitz von dem späteren Chefarchitekten der Bewag, Hans Heinrich Müller, errichtet. Wenige Jahre später wurde es zu einem Fernheizwerk umgebaut. Das Herzstück der Fassade bildet die symmetrische Giebelfront des Maschinenhauses. Der gesamte Gebäudekomplex ist architektonisch einheitlich gestaltet. Alle Gebäude wurden mit Rathenower Handstrichziegeln verblendet.
Im Anschluss an diese Führung kann das Energie-Museum Berlin, Sammlung historischer Geräte der Technik, besucht werden (Führung: Hr. Dr. Bürgel, Hr. Berger)
   
zurück   
| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Birkbuschstr. 40 -44
12167 Steglitz - Zehlendorf / Steglitz
Stadtplan

Verkehrsanbindung
Bus 186, 188

Veranstalter
Bewag Aktiengesellschaft
www.bewag.com

Kontakt: Tel. 2 67-1 11 38 (Hr. Broede, Hr. Müller, Hr. Jurischka)






Sonntag