Denkmal  

 

Denkmal

Denkmal-Plakette
zur Kennzeichnung Berliner Denkmale


Denkmaleigentümer in Berlin haben die Möglichkeit, ihr Bau-, Boden- oder Gartendenkmal mit einer "Denkmal-Plakette" zu kennzeichnen. Das Landesdenkmalamt Berlin kommt damit einem oft geäußerten Wunsch vieler Denkmalbesitzer nach, ihr Haus, ihren Garten oder eine Fundstätte auf den ersten Blick als Denkmal kenntlich zu machen, auf ihr Denkmalengagement hinzuweisen oder den erfolgreichen Abschluss von Restaurierungs- oder Konservierungsmaßnahmen zu markieren.

Viele kennen von Reisen, auch im Ausland, die Plakette der UNESCO mit der blauen Raute auf weißem Grund, das Symbol der Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten. Von dieser Kennzeichnung abgeleitet war z.B. die in der DDR weit verbreitete Plakette, die auch heute noch an vielen Baudenkmalen oder Denkmalbereichen in Ost-Berlin und den Neuen Bundesländern zu finden ist.