Denkmal  

 

Denkmalpflege


Veranstaltungsreihe WEITERBAUEN

WEITERBAUEN Veranstaltungsreihe des Bundes Deutscher Architekten und des Landesdenkmalamtes Berlin


Die wirtschaftliche Bedeutung des Tätigkeitsfeldes "Bauen im Bestand" wächst ständig und macht schon heute etwa 50% des Gesamtbauvolumens aus. Während die Erstellung von Neubauten weiter rückläufig ist, wachsen die Bereiche Bauerhaltung, Umbau, Sanierung und Instandsetzung stetig. Einen besonderen Stellenwert nimmt darin die Um- und Nachnutzung von Baudenkmalen ein, die aufgrund ihrer architektonischen, kulturellen und historischen Werte unter Schutz gestellt sind. Hier ist eine besondere Sorgfalt und eine überdurchschnittliche Qualifikation der planenden Architekten ausschlaggebend, um den Anforderungen des hochwertigen Bestandes gerecht zu werden.

Gemeinsam mit dem BDA-Landesverband Berlin und Laufwerk B entwickelte das Landesdenkmalamt zum Tag des offenen Denkmals am 12. September 2004 eine Veranstaltungsreihe, die sich an die Fachöffentlichkeit, den Planernachwuchs an den Hochschulen und interessierte Bürger richtete.

In der Veranstaltungsreihe Weiterbauen stellen namhafte Architekten gemeinsam mit Denkmalpflegern in Führungen vor Ort erfolgreich realisierte Projekte vor, deren Schwerpunkt in der Um- und Weiternutzung denkmalgeschützter Gebäude liegt. Die Führungen bieten einen Einblick in die praktische Umsetzung von anspruchsvollen Nachnutzungskonzepten und zeigen die Besonderheiten, Schwierigkeiten und Lösungen im Umgang mit dem Bestand auf. Höhepunkt der jährlichen Veranstaltungsreihe ist ein öffentliches Symposium, zu dem als Referenten anerkannte Architekten, Denkmalpfleger und Architekturkritiker auftreten, um die vorgestellten Projekte zu diskutieren.


Weitere Informationen unter www.laufwerk-b.de.