Denkmal  

 

Denkmale der Alliierten in Berlin - Großbritannien

Churchill-House - Mehrfamilienwohnanlage


  • Churchill-House; Foto: Wolfgang Bittner
    Churchill-House; Foto: Wolfgang Bittner
  • Churchill-House; Foto: Wolfgang Bittner
    Churchill-House; Foto: Wolfgang Bittner

Karolingerplatz 1-2a in Charlottenburg-Wilmersdorf, Ortsteil Westend
Bauzeit/-geschichte: 1959-60 von der Sondervermögens- und Bauverwaltung Berlin


Auf einem Ruinengrundstück errichtete zwischen 1959 und 1960 die Sondervermögens- und Bauverwaltung Berlin im Auftrag der britischen Militärregierung "mit Dringlichkeit" Ersatzwohnraum für Familien der britischen Streitkräfte.

Die Wohnanlage besteht aus vier siebengeschossigen Wohnhäusern, die winkelförmig an der Ecke Karolingerplatz/Pommernallee angeordnet sind, wobei der Eckteil durch einen Rücksprung zurückgesetzt und auf zwei trichterförmigen Stützen aufgeständert ist. Der Mauerwerksbau verfügt an der Straßenfassade über eingebundene Stahlbetonrahmen, die ein Fassadenraster bilden und je einen Balkon pro Wohnung. Das oberste Geschoss ist zurückgesetzt, dadurch besitzen die dort befindlichen Wohnungen jeweils Dachterrassen. Durch seine Proportionierung mit eher niedrigen Geschossen und großen Fensterflächen und seine Gesamtgestaltung, bedingt durch die Bauteilgruppierung und das Rastersystem sowie durch Baudetails wie schräggestellte Balkonfenster, horizontale Balkongitter und strukturierende Travertinplatten strahlt der Baukörper Gediegenheit aus.

Der aufgeständerte Eckbau bildet einen Durchgang zum gärtnerisch gestalteten Hof und ist zugleich der Zugang zur Wohnanlage, da die Hauseingänge und Treppenrisalite auf der Hofseite liegen. Im Durchgangsbereich ist eine 1963 angefertigte Bronzeplastik eines Pelikanpärchens von Ernst-Otto Eichwald aufgestellt.

Die Mehrfamilienhäuser umfassen insgesamt 54 Wohneinheiten – 26 Dreizimmer- und 28 Vierzimmer-Wohnungen. Die Apartments verfügen über zwei gleich große Wohn- und Arbeitsräume zu je 25 Quadratmeter, Einbauschränke und Waschbecken in den Schlafzimmern.

Bis zum Abzug der Alliierten 1994 wurde die Wohnanlage von Angehörigen der britischen Streitkräfte bewohnt.