Bauen  
 

Straßen und Brücken für Berlin

A 113 - vom Dreieck Neukölln bis Landesgrenze


Trassenabschnitt

Die A 113 schließt im Norden an die A 100 an. Im Süden bindet sie den künftigen Flughafen Berlin Brandenburg BER sowie das Technologie- und Wissenschaftszentrum Adlershof/Johannisthal an die inneren Stadtbezirke an und schafft eine schnelle Anbildung in die Richtungen Dresden, Cottbus und Frankfurt/Oder. 1999 erfolgte der erste Spatenstich.

Verkehrsfreigabe am 23. Mai 2008

Der Abschnitt Adlershof bis Landesgrenze und der anschließende Brandenburger Autobahnabschnitt wurde am 23.05.2008 für den Verkehr freigegeben.


  v.l.n.r.: EU-Generaldirektor für Regionalpolitik Dirk Ahner, Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer, Ministerpräsident des Landes Brandenburg Matthias Platzeck, Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee; Foto: T. Nöske
v.l.n.r.: EU-Generaldirektor für Regionalpolitik Dirk Ahner,
Stadtentwicklungssenatorin
Ingeborg Junge-Reyer,
Ministerpräsident des Landes Brandenburg Matthias Platzeck,
Bundesverkehrsminister
Wolfgang Tiefensee
Foto: T. Nöske

Eröffnungszeremonie
Eröffnungszeremonie
Foto: Harmut Krenz