Städtebau  

 

Auf dem Weg zum Humboldt-Forum

Das Humboldt-Forum


Auf dem Schloss-Areal, gegenüber der Museumsinsel, als dem Ort der europäischen Kultur, soll etwas völlig Neues entstehen: ein internationales Forum der Kunst, Kultur und Wissenschaft für einen Dialog der Weltkulturen. Die Idee des Neuen trägt den Namen "Humboldt-Forum".

Bedeutende Museums-, Bibliotheks- und Forschungseinrichtungen Berlins werden hier ihre Kräfte bündeln. Einzigartige Zeugnisse der Kunst und Kultur Afrikas, Asiens, Amerikas und Ozeaniens aus den Sammlungen der Staatlichen Museenwerden ergänzt durch ein Schaufenster der Wissenschaft der Humboldt-Universität mit ihren reichen Sammlungen aus Forschung und Lehre.

Der gleichwertige Austausch der Kulturen ist die Leitidee des Humboldt-Forums. Hier verbindet sich das humanistische Bildungsideal Wilhelm von Humboldts mit dem weltumspannenden Wissensideal Alexander von Humboldts. Auf dem Schlossplatz in der Mitte Berlins öffnet sich ein neuer, universaler Blick auf die Zivilisationen der Welt. Das ist die Vision des Humboldt-Forums.

Konzipiert ist das Humboldt-Forum als ein Forum der Information, Bildung und Begegnung für Berlin und sein internationales Publikum. Im Zentrum steht ein faszinierendes Angebot aus Ausstellungen, Lesungen, Vorträgen, Theater, Film, Musik und Tanz.


Informationen zum Wettbewerb Humboldt-Forum:

 



Der gleichwertige Austausch der Kulturen aus aller Welt ist die Leitidee des künftigen Humboldt-Forums. © Andreas Teich/Caro

Kongressteilnehmer

Tänzerin in chinesischer Tracht

Weltmusik-Festival