Städtebau  

 

Auf dem Weg zum Humboldt-Forum

500 Jahre gebaute Geschichte


Am 31. Juli 1443 legte Kurfürst Friedrich II. den Grundstein für ein Schloss vor den Toren der Doppelstadt Berlin/Cölln, das er 1451 bezog. Dieses kurfürstliche Schloss wurde zum Kern des Berliner Stadtschlosses. Über die Jahrhunderte wuchs es zu einem Labyrinth aus 1.210 Räumen an - ein Werk, an dem namhafte Baumeister aller Epochen durch Erweiterungen oder Innenausbauten mitwirkten.


Die wichtigsten Baumeister des Berliner Stadtschlosses
Jahr Baumeister für Bauabschnitt
vor 1440 unbekannt Stadt Cölln Wehrturm "Grüner Hut" (1)
1443-1451 unbekannt Kurfürst Friedrich II. Erstes kurfürstliches Schloss zu Berlin
1538-1540 Konrad Krebs, Caspar Theiß Kurfürst Joachim II. Umbau zum Renaissanceschloss
ab 1540 Caspar Theiß Kurfürst Joachim II. Umbau St. Erasmus Kapelle (2)
1585-1585 Rochus Graf Lynar Kurfürst Johann Georg Schlossapotheke (3), Herzoginnenhaus (4) und Querbau (5) am späteren Schlüterhof
1618-1648 Während des 30jährigen Kriegs ist das Schloss fast unbewohnt.
1679-1690 Johann Arnold Nering, Michael Matthias Smids Friedrich Wilhelm, der Große Kurfürst Erweiterung der Kurfürstenwohnung, Alabastersaal (6) und Spreeflügel (7) des Eishofs
1699-1707 Andreas Schlüter Kurfürst Friedrich III. (ab 1701: König Friedrich I.) Erweiterung zum Barockschloss (8)
1707-1713 Johann Friedrich Eosander von Göthe König Friedrich I. Nord- und Westflügel mit Eosanderportal als Triumphbogen (9)
1714-1716 Martin Heinrich Böhme König Friedrich Wilhelm I. West- und Südflügel, Ende der barocken Erweiterung nach Entwürfen Schlüters (10)
um 1745 Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff, Johann August Nahl König Friedrich II. Schreibkabinett
1787-1790 Carl von Gontard, Friedrich Wilhelm von Erdmannsdorff König Friedrich Wilhelm II. Königskammern im Lustgartenflügel
1789-1791 Carl Gotthard Langhans König Friedrich Wilhelm II. Wohnung der Königin Friederike im Schlossplatzflügel mit Großem Säulensaal (über Portal IV) und Pfeilersaal (über Portal II)
1825 Karl Friedrich Schinkel König Friedrich Wilhelm III. Wohnung des Kronprinzen
1830-1832 Karl Friedrich Schinkel, Peter Josef Lenné König Friedrich Wilhelm III. Neuanlage des Lustgartens
1845-1853 Friedrich August Stüler König Friedrich Wilhelm IV. Schlosskapelle über dem Eosanderportal (11), Umbau des Weißen Saals
1892-1903 Ernst von Ihne Kaiser Wilhelm II. Erweiterung und Umbau des Weißen Saals

 



Der 'Grüne Hut', einst Turm der mittelalterlichen Stadtbefestigung, wurde um 1450 in den Bau des ersten Schlosses einbezogen. Er blieb bis zum Ende des Schlosses 1950 erhalten. © Landesarchiv Berlin/Waldemar Titzenthaler

Schlossapotheke © Landesarchiv Berlin/Waldemar Titzenthaler

Das Berliner Stadtschloss

Das Berliner Stadtschloss, Luftaufnahme um 1930 Foto: © Landesarchiv Berlin

Das Renaissanceschloss nach den Umbauten durch Caspar Theiß im 16. Jahrhundert (Stich nach einem Ölgemälde aus Schloss Tamsel bei Küstrin) © Landesarchiv Berlin

Fotos:
© Landesarchiv Berlin