Bauen  

 

Öffentlicher Hochbau - Ausgewählte Projekte im Bereich Sport

Poelchau-Oberschule


Hoffassade; Foto: Andreas Muhs
Hoffassade; Foto: Andreas Muhs

Ein Denkmal modern genutzt
Das Gebäude der Poelchau-Oberschule, einer Eliteschule des Sports am Standort Halemweg, befand sich in einem baulich desolaten und stark asbestbelasteten Zustand. Ein Umzug wurde dringend erforderlich. Nach umfangreichen Baumaßnahmen konnten die 460 Schülerinnen und Schüler und 55 Lehrkräfte 2015 ihr neues Domizil im denkmalgeschützten Gebäudeensemble des ehemaligen "Deutschen Sportforums" im Olympiapark beziehen.

Bei den besonders denkmalwürdigen Bereichen handelt es sich weitgehend um Originale. Dies gilt insbesondere für alle Treppenräume, die entsprechend behutsam saniert wurden. Es betrifft auch die Fassaden, bei denen Fenster und Außentüren nach historischem Vorbild ersetzt wurden. Die Freiflächen sind ebenfalls denkmalgerecht saniert.

Das denkmalgeschützte Gebäudeensemble "Deutsches Sportforum" besteht überwiegend aus den ehemaligen Hochschulgebäuden der ersten Sporthochschule Deutschlands, die von 1926 bis 1928 von den Berliner Architekten Werner und Walter March errichtetet wurde. Es steht auf dem Berliner Reichssportfeld, auf dem sich auch die Austragungsstätten für die Olympischen Spiele 1936 befinden. Vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis Mitte der 1990er-Jahre nutzten die britischen Alliierten das Gelände als Hauptquartier. Neben der Integration der Poelchau-Oberschule in das Haus des Deutschen Sports wurden mit dieser Baumaßnahme auch allgemeine denkmalpflegerische Schutzziele verfolgt. Es galt, das bauliche Ensemble des "Deutschen Sportforums" zu sichern und die Bauten durch zeitgemäße Nutzungen zugänglich und erlebbar zu machen.

Fassade mit Fenstern nach historischem Vorbild
Fassade mit Fenstern nach historischem Vorbild



Grundriss des ersten Obergeschosses
Grundriss des ersten Obergeschosses
Lageplan
Lageplan

Daten

Adresse
Prinz-Friedrich-Karl-Weg 1
14053 Berlin
  • Bauherrin
    Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Abteilung Hochbau
  • Planverfasser/-in (Architekt/-in)
    Thomas Müller Ivan Reimann
    Gesellschaft von Architekten mbH,
    IPROconsult GmbH
  • Bauzeit
    10/2013 - 07/2015
  • BGF Bruttogrundfläche
    7.376 m²
  • NF Nutzfläche
    3.734 m²
  • GBK Gesamtbaukosten (200 – 700)
    12.600.000 €
  • SBK Summe Baukosten (300, 400)
    7.430.000 €
  • SBK/BGF
    1.007 €/m²

Historische Wandbemalung; Foto: Andreas Muhs
Historische Wandbemalung; Foto: Andreas Muhs

Klassenzimmer; Foto: Andreas Muhs
Klassenzimmer; Foto: Andreas Muhs