Berlin-Tipps  

 

Öffentliche Brunnen in Berlin: Tempelhof-Schöneberg

Eva-Brunnen


Eva-Brunnen - Gesamtansicht     Berlin-Karte
Bezirk Tempelhof-
Schöneberg von Berlin

Ein Sockel in einer trichterförmigen Schale, die in einem runden Bassin auf einem Podest ruht, trägt auf einer Kugel eine etwa lebensgroße weibliche Aktfigur.

Die verloren gegangene Plastik eines unbekannten Künstlers wurde von Wolfgang Geuter neu gestaltet.

Die Beziehung der "Evafigur" zum Brunnen spiegelt sich in folgenden Komponenten wider:
Indem die Figur spielerisch einen Fuß zu einem der vier Wasserstrahle streckt, die über Blattspitzen aus der Kugel treten, bekommt sie direkten Kontakt zum fließenden Wasser. In der Drehung ihres Körpers klingt die Kreisform der Brunnenanlage an. Die Linien der Arme und Hände entsprechen einer Umkehrung der Kelchform des Beckens, sie sind eine Antwort auf den Beckenrand. So ist auch eine rhythmisch-formale Einbindung der Figur zur Brunnenanlage erreicht.

Eva-Brunnen
Standort Alt-Tempelhof 29 (Anger Westseite), 12105 Berlin
Brunnenaufbau Maße: Ø 2,00 m (Schale), Ø 4,20 m (Bassin)
Höhe 3,50 m (gesamt)
Material: Porphyr (Schale und Bassin), Bronze (Plastik)
Betriebstechnik: Umwälzanlage
Entwurf unbekannt, jedoch von Wolfgang Geuter neugestaltet
Baujahr 1927
Sanierung: 1987, neue Evafigur: April 2012
Verkehrsverbindungen S-Bahn S41, S42, S45, S46, S47
U-Bahn U6
Bus M46, 140, 184, 246

 
Eva-Brunnen - Bronzeplastik
Bronzeplastik

Eva-Brunnen - Kugel mit Blattspitzen
Kugel mit Blattspitzen

Eva-Brunnen - Wasserspeier
Wasserspeier