Berlin-Tipps  

 

Öffentliche Brunnen in Berlin: Reinickendorf

Schalenbrunnen (so genannter Schinkelbrunnen)


Schinkelbrunnen - Gesamtansicht     Berlin-Karte
Bezirk Reinickendorf von Berlin

Der Brunnen stand ursprünglich im ehemaligen Studentenpark Hardenbergstraße (heute Hochschule der Künste). Der Abriss dort erfolgte 1954, die Wiederaufstellung nach Restaurierung 1976 in der Fußgängerzone Alt-Tegel.

Ein rundes Natursteinbecken steht auf einem stufenförmigen sechseckigen Podest. In seiner Mitte erhebt sich eine verzierte Brunnensäule, die übereinander zwei unterschiedlich große Schalen trägt. Aus einer kleinen Fontäne fällt Wasser in die obere kleine Schale, über deren Rand hinaus in die untere große und von dort in das Becken.

Die Brunnenanlage ist ein beliebter Treffpunkt.

Ein Zwillingsbrunnen steht seit 1979 im Zentrum des Märkischen Viertels, befindet sich jedoch im Eigentum des dortigen Einkaufszentrums und zählt daher nicht zu den Öffentlichen Brunnen.

Schalenbrunnen (so genannter Schinkelbrunnen)
Standort Alt-Tegel, 13507 Berlin
Brunnenaufbau Maße: Ø ca. 4,00 m (Becken), Höhe ca. 3,00 m (Säule)
Material: Naturstein (Becken)
Entwurf nicht bekannt
Baujahr 1880 / 1976
Verkehrsverbindungen S-Bahn S25
U-Bahn U6
Bus 124, 125, 133, 222

 
Schinkelbrunnen - Klick für Vergrößerung
Schinkelbrunnen
(Vergrößerung 75 KB)

Schinkelbrunnen - Detail

Zwillingsbrunnen - Klick für Vergrößerung
Zwillingsbrunnen im Märkischen Viertel
(Vergrößerung 74 KB)