Berlin-Tipps  

 

Öffentliche Brunnen in Berlin: Neukölln

Fritz-Reuter-Brunnen


Fritz-Reuter-Brunnen - Gesamtansicht     Berlin-Karte
Bezirk Neukölln von Berlin

Zum Andenken an den plattdeutschen Dichter Fritz Reuter (1810-1874) wurden als Brunnenfiguren Liening und Miening, zwei Gestalten aus dem Werk des Dichters, nachempfunden. (Gesamtkosten 19.000,- DM). Nach der fast vollständigen Zerstörung des Brunnens im 2. Weltkrieg ist 1949 ein neuer Brunnen gebaut worden, bei dem lediglich die Brunnenschale des alten Brunnens Verwendung finden konnte. Er bestand aus einem Becken von ca. 7 m Durchmesser und einer erhöhten Brunnenschale, aus der das Wasser aus 8 Speiern in das Becken floss.

1958 ist vom Bildhauer Karl Wenke eine neue Brunnenfigur, die ein auf einer Kugel sitzendes Mädchen darstellt, aufgesetzt worden.

1988 begann die Wiederherstellung der Grünanlage Reuterplatz und die Erneuerung des Brunnens auf der Grundlage der Pläne des ersten Brunnens von 1914.

1992 ist der Brunnen mit einem Kostenaufwand von ca. 1,4 Mio DM fertiggestellt worden. Die Gesamtanlage einschließlich Brunnen hat ca. 3,1 Mio DM gekostet.

Fritz-Reuter-Brunnen
Standort Reuterplatz, an der Nansenstraße, 12047 Berlin
Brunnenaufbau Maße: Höhe 3,0 m, Ø 8,0 m
Material: Muschelkalk,
Pergola aus Metall
Entwurf Heinrich Mißfeldt (1914), Karl Wenke (1949 und 1957)
Baujahr 1914
Sanierung: 1992
Baukosten 19.000,- DM; 1,4 Mio DM (Sanierung)
Verkehrsverbindungen U-Bahn U7, U8 Hermannplatz
Bus 129, 167, 171 (Pannierstr.)
Fußweg über Reuterstr. oder Weserstr.

 
Fritz-Reuter-Brunnen - Detail

Fritz-Reuter-Brunnen - Detail