Berlin-Tipps  

 

Öffentliche Brunnen in Berlin: Mitte

Biberbrunnen


Biberbrunnen - Gesamtansicht     Berlin-Karte
Bezirk Mitte von Berlin

Dieser hübsche kleine Brunnen wurde von dem Künstler in einer Zeit erschaffen, in der Maler und Bildhauer im Rahmen eines vom Senat und den Amerikanern geschaffenen Künstler-Notprogramms Aufträge als Werkvertrag übernahmen, um zu überleben. Trotz erheblicher finanzieller Einschränkungen, großer Probleme bei der Materialbeschaffung und ohne jede Hilfe konnte Max Rose unter anderem den Biberbrunnen fertigen, der zuerst 1965 im Volkspark Rehberge errichtet wurde. Nach mehrfachen schweren Beschädigungen der Plastik wurde der Brunnen 1980 an den jetzigen Standort im Humboldthain verbracht und restauriert.

Hier findet man ihn auf einer kleinen grünen Wiese im Rosengarten in Verlängerung der Ramlerstraße, etwa 30 Meter von der Skulptur "Diana mit Windhunden" (Bronzeskulptur von Walter Schott, 1926) entfernt.

Ein steinerner Biber ruht etwas erhöht am Rand einer schneckenförmig gepflasterten Brunnenmulde auf einem Sockel und schaut ins Becken. Unterhalb des Bibers fällt ein dünner Wasserstrahl bogenförmig in die Mulde.

Biberbrunnen
Standort Rosengarten im Humboldthain (seit 1980), 13355 Berlin,
früher im Volkspark Rehberge (seit 1965)
Brunnenaufbau Maße:
Ø 2,60 m (Becken),
Länge 0,80 m, Breite 0,35 m, Höhe 0,45 m (Biber),
Länge 0,64 m, Breite 0,44 m, Höhe 0,30 m (Sockel)
Material: Kalkstein (Biber und Sockel),
Granitmosaik (Brunnenschale)
Entwurf Max Rose (1906-1993)
Baujahr 1965, restauriert und neu errichtet 1980
Verkehrsverbindungen S-Bahn S41, S42, S1, S2, S25
U-Bahn U8
Bus 247

 
Biberskulptur
Biberskulptur

Brunnenmulde
Brunnenmulde

Diana mit Windhunden
Diana mit Windhunden

Rosengarten
Rosengarten