Berlin-Tipps  

 

Öffentliche Brunnen in Berlin: Mitte

Neorenaissance-Brunnen


Neorenaissance-Brunnen - Gesamtansicht
Historische Aufnahme
    Berlin-Karte
Bezirk Mitte von Berlin

Der zweistufige Brunnen aus Terrakotta ist in Form und Stil der italienischen Hochrenaissance (3. Viertel des 19. Jahrhunderts) nachempfunden worden und ist vermutlich der einzige erhaltene seiner Art in Berlin.

Ehemaliger Standort war ein Villengarten in Hirschgarten bei Berlin.

Der reich mit ornamentalem und figuralem Schmuck verzierte Brunnenstock, in einem runden Becken stehend, ist von vier auf Säulen ruhenden runden Halbschalen umgeben. Darüber sind Nympfen und Löwenköpfe angebracht, die als Wasserspeier fungierten. An seiner Spitze trägt der Brunnenstock eine kleine Schale, aus der ursprünglich das Wasser aus einer Mittelfontäne austrat. Wegen der Anfälligkeit des Materials wurde diese Wasserführung stillgelegt und 1993 durch 12 ringförmig angeordnete Sprudelfontänen im Brunnenbecken ersetzt.

Der Brunnen ist stillgelegt und eingehaust, daher gibt es derzeit kein aktuelles Foto.

Neorenaissance-Brunnen
Standort Am Köllnischen Park / Rungestraße, 10178 Berlin
Brunnenaufbau Maße: Ø 3,00 m (Becken),
Ø 2,20 m (Halbschalen),
Höhe 3,00 m (Brunnenstock)
Material: Terrakotta
Entwurf unbekannt
Baujahr um 1860
Sanierung: 1971 /1993
Verkehrsverbindungen S-Bahn S5, S7, S75, S9
U-Bahn U2, U8
Bus 265

 
Neorenaissance-Brunnen - Detail
Historisches Foto

Neorenaissance-Brunnen - Detail
Historisches Foto

Neorenaissance-Brunnen - Detail
Zustand nach der Modernisierung 1993
(Morgenpost vom 18.08.1994)


 
 


 
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
Württembergische Straße 6, 10707 Berlin
Telefonzentrale: 030 90139-3000 / Bürgertelefon: 115

Mietspiegel 2013

Berliner Mietspiegel 2011

Neuer Berliner Mietspiegel
mit Abfrageservice mehr



Tempelhofer Freiheit

Tempelhofer Freiheit

Website für Berliner, Besucher und Touristen, für Event-Veranstalter, Mietinteressenten, Investoren und Pioniere. mehr